Neue Kommentare

Mike

15. August, 2012 |

Hallo

nachdem es nun endlich mal einen Bausatz des Mantas in 1:24 gab, leider schon wieder ausverkauft, habe mich gefreut am Ring den...

Jan-Philipp

30. Juli, 2012 |

Ein weiterer Drehort ist der Chemiepark Hürth-Knapsack, im Film als "Chemiewerk" bezeichnet.

selber

15. Juli, 2012 |

@Jose: doch es war Siedlung Eisenheim ;-) Man muss nur einmal hinfahren, dann erkennt nen Blinder das einer der Drehorte in dieser...

Die Geschichte von Nicos "Tann3r", dem Manta Manta-GTA-Programmierer - TEIL 2

on Mittwoch, 09 Januar 2013. Posted in News

Im ersten Teil über Tann3r, unseren Manta Manta-GTA-Profi hat uns Nicos erzählt, wie er überhaupt zum Modelling von Mantas für GTA gekommen ist. In unserem Interview zu Teil 2 erzählt Nicos den Weg zu seinem Meisterstück, dem Mattig-Manta.

MANTA MANTA: Nicos, mit Deinen ersten Manta-Bauten hast Du ja schon einiges vorgelegt, aber Dein Traum war doch der kultige Breitbau-Manta, sozusagen die Muter aller Tuning-Cars. Wie ging es da weiter?

TANN3R: An dem ersten Mattig saß ich dann gut 7 Wochen. Ich habe da viele Teile genutzt, wie z.B. die Front eines Golf Rally. Ich war damals doch noch am Anfang und hatte nicht soviel Erfahrung. Gigi_s hat mir sehr geholfen und mit der Zeit konnte er immer besser texturieren, also die Erscheinung und die Oberflächen. Das war sein Job. Ich war soszusagen zuständig für das Modell und die Perfektion des Mods. Das fertige Ergebnis könnt ihr hier sehen. Es war der ALLERERSTE Opel Manta Mattig-Breitbau. (Anm. Redaktion: Schaut Euch auch das VIDEO (KLICK HIER) an. Das ist wirklich sehenswert. Es macht Spaß, die Anfänge zu erkennen)

1329217037 bild

 Startbild vom Video:

Bildschirmfoto 2013-01-09 um 15.40.14

MANTA MANTA: Wie ging es dann weiter. Mit dem Modell war doch Dein Ehrgeiz nach wahrer Perfektion noch nicht gestillt, oder?

TANN3R: Nein, das stimmt. Allerdings brauchte ich danach erstmal etwas Abwechslung, da dass dann andere Projekte kamen, die aber auch zu meinen Traumautos zählen, z.B. Ford Sierrea Sappiere 4X4 Cosworth, Ford Scorpio Cabrio, Mitsubishi L200 (davon diverse Varianten).

Wie es weitergeht, erfahrt Ihr in Teil 3 unseres Interviews

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben